Wahlkampf startet

Sechs Wochen vor der Bundestagswahl hängen jetzt die ersten Wahlplakate in unserer Stadt. Der Düsseldorfer Politikwissenschaftler Ulrich von Alemann sagte uns: Die großen Parteien würden eher auf bekannte Köpfe, wie Kanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Martin Schulz, setzen. Kleinere Parteien hingegen setzen mehr auf die inhaltliche Auseinandersetzung. Politik-Experte von Alemann sagt: Plakate entscheiden zwar keine Wahl, aber sie seien ein ganz wichtiges Instrument für die Wahlbeteiligung. Die Grünen wollen deutlich mehr plakatieren als bei der letzten Wahl. Die SPD und FDP wollen mit den Plakaten ihre Wähler auf die Wahlkampfphase einstimmen. Die Motive werden bis zum 24. September immer wieder ausgetauscht. Die CDU beginnt mit schwarzen Plakaten, später werden wir neue Motive sehen. Ab Montag können wir bereits unsere Stimme abgeben, aber nur im Wahlamt an der Brinckmannstraße.