Olympia in Düsseldorf und der Region? Pläne werden konkreter

Es gibt in Düsseldorf immer mehr Menschen, die den Traum von Olympia in unserer Stadt und der Region träumen. Möglicherweise 2028 oder 2032. Morgen wird das aktuelle Sportstättenkonzept in der Staatskanzlei vorgestellt. Neben Ministerpräsident Laschet und den Oberbürgermeistern der beteiligten Kommunen ist auch der Eventmanager Michael Mronz wieder dabei. Er hatte die Idee vor einem Jahr ins Rollen gebracht und er ist auch der Begründer der Initiative „Rhein Ruhr Olympic City“. Er meint, dass es in keiner anderen Region in Europa so viele Sportstätten gebe. Über 80 Prozent des Bedarfs wären heute schon vorhanden. Dazu zählt er die Arenen hier in Düsseldorf und in Gelsenkirchen, die Aachener Reitsportanlage und das Hockeystadion in Mönchengladbach. Düsseldorf wollte vor fast 20 Jahren schon einmal Olympiastadt werden – und zwar für die Spiele, die dann tatsächlich 2012 in London stattgefunden haben.