Ermittlungen nach Germanwings-Absturz eingestellt

Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft wird im Fall des Germanwings-Absturzes nicht weiter ermitteln. Für sie ist klar, dass Pilot Andreas Lubitz alleine für den Tod der 150 Menschen an Bord verantwortlich war. Einige Angehörige von Absturzopfern wollten das nicht akzeptieren: Sie glaubten, dass es Irgendjemand hätte ahnen müssen, dass Lubitz sich umbringen will. Daher hatte die Staatsanwaltschaft in seinem Umfeld nachgeforscht: bei Lubitz‘ Familie, bei Germanwings und bei verschiedenen Ärzten. Daraus habe sich aber kein Grund ergeben, gegen Jemanden strafrechtlich zu ermitteln, sagte uns ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

 

X